Kleid oder Hosenanzug? – Teil 1

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...


Damen sind ständig auf der Suche nach dem passenden Outfit. Ein Outfit für was? Natürlich kann man das nicht auf einen bestimmten Anlass festschreiben. Jede Dame hat ihren speziellen Anlass, wo sie glänzen möchte und der für sie am wichtigsten ist. Dabei lassen sich nicht wenige von Stars und Modeikonen inspirieren. Für manche mag es wohl eine Gala sein, für die das Outfit gewählt werden soll, für andere eher der Opernball oder auch nur der tägliche Gang ins Büro. Wir haben uns heute mit der Frage auseinandergesetzt, welcher Style generell besser für Damen geeignet ist: ein Kleid oder Hosenanzug.

Dafür muss man besser in die Vergangenheit schauen. Vor dem 20. Jahrhundert hätte sich wohl keine Dame getraut, einen Hosenanzug zu tragen. Warum? Der Look war vor allem Männern gegönnt, die den klassischen Anzug trugen. Damen in Anzügen waren eher verpönt, denn es galt als maskulin und eine Dame hatte ein Kleid oder einen Rock zu tragen. Damen im Anzug oder besser noch in Jeans konnte man kaum finden.

Ab den Goldenen Zwanzigern und der fortschreitenden Emanzipation der Frau änderte sich unser Gesellschaftsbild für immer. Damen sicherten sich immer mehr Rechte und Positionen, die vorher von Männern besetzt waren. Hinzu kamen auch starke Veränderungen in der Mode. Eine Dame trug nun Hosen und Jeans, Pullover und Blusen. Kleider verschwanden zwar nicht von heute auf morgen von der Bildfläche, jedoch setzte ab den 50er Jahren ein schleichender Prozess ein, dass Damen sich immer mehr von der klassischen Silhouette und dem Kleid verabschiedeten.

Wie geht es weiter? Morgen erfahrt ihr mehr!

 

Suchanfragen:

  • hosenanzug damen
  • schwarzer Hosenanzug damen
  • festlichen hosenanzug
Nach oben scrollen